> Zurück

Alpinwanderung Vanil Noir 24.Sept.2011

Schwendimann Markus 30.11.2013

Alpinwanderung Vanil Noir  24.Sept.2011

 

 

Teilnehmer :  Felix, Francis, Gusti, Heinz, Helen, Karin, Lilian, Markus, Martin, Ueli und Walti L.

 

Mit seinen 2'389 m ist der Gipfel der höchste Punkt im Kanton Freiburg. Auf dem West- und Ostgrat allerdings, steht man mit einem Fuss bereits im Waadtland.

 

Beliebt ist die T4 Wanderung mit Aufstieg via Col de Bounavalette und Abstieg zur Plan des Eaux, exakt die Route, die wir ausgesucht haben. Eher überraschend und eigentlich nicht geplant, erklomm man mit zusätzlichen 139 Höhenmeter noch den südlichen Nachbarn Vanil de l’Ecri  2'375 m. Eine kleine Demonstration, dass man gut vorbereitet zu dieser Tour angetreten ist.

 

So gesehen meisterte man auch eine par heikle, ausgesetzte Stellen und natürlich den Pas de la Borière, der jetzt endgültig mit einem Drahtseil gesichert ist. Vorsicht war trotzdem gefordert, trafen wir doch auf einige Schneereste und dementsprechend

dreckige, rutschige Wegspuren.

 

Ausser der schönen und für uns eher ungewohnten Aussicht war es in erster Linie das Steinwild, das unsere ganze Aufmerksamkeit in Anspruch nahm. Die Fotografen waren gefordert. Da wir früh gestartet sind, konnten wir den Gipfelaufenthalt so richtig geniessen.

 

Der Zwischenhalt in der Cabane Bounavaux war schlussendlich verdient und mit der üblichen Tranksame wurde auch der ärgste Durst gelöscht.

 

Route : Les Baudes 1’265m - Col de Bounavalette 1'996 m - Vanil Noir 2'379 m - Plan des Eaux 2'236 - Vanil de l’Ecri 2'375 - Les Baudes  Brutto 7h.

 

Es war eine gelungene Wanderung, in einer von uns eher selten besuchten Gegend, und vor allem den tollen Teilnehmerinnen/Teilnehmer